Aktuelles

Liebe Teilnehmerinnen, liebe Teilnehmer,
liebe Eltern, liebe Lehrkräfte,

 wir haben uns nach eingehender Beratung mit dem gesamten Jugend musiziert-Team Hamburg entschlossen, weiterhin darauf zu setzen, dass wir den Regionalwettbewerb in Präsenz durchführen können. Es wird vielleicht nicht das große Musikfest, auf das wir uns sonst Jahr für Jahr unendlich freuen mit den vielen Begegnungen, dem Lauschen auf die Musik der anderen, dem Genuss, dem Lernen und Zuhören. Aber Ihr könnt zeigen, was Ihr vorbereitet habt, Euch dem Urteil der Jury stellen, Anregungen erhalten für die Zukunft und mit uns auf die nächsten Jahre setzen, wo hoffentlich wieder mehr Publikum erlaubt ist.

 Gleichzeitig fürchten wir allerdings, dass Corona und die Verordnungen des Hamburger Senates uns doch kurzfristig einen Strich durch die Rechnung machen könnten, deshalb wollen wir gemeinsam mit Euch die Möglichkeit eines digitalen Video-Wettbewerbs als Plan B vorbereiten.

 Wenn man den Aussagen der Experten und der Politik glaubt, müssen wir alle das Risiko, dass Ihr oder einzelne aus Eurem Ensemble in den kommenden Wochen entweder selber positiv getestet werden oder in Quarantäne müssen, als sehr hoch einschätzen. Genauso kann es uns als Organisationsteam, Eure Familien oder die Lehrkräfte erwischen.

 Deshalb unser Vorschlag bzw. unser Angebot: Wir möchten Euch auffordern, schnellstmöglich ein Video zu erstellen, das Ihr uns gegebenenfalls zur Verfügung stellen könntet und welches die Juror*innen dann anstelle eines Live-Wertungsspiel gemeinsam anschauen und bewerten könnten. Wie Ihr das Video erstellen könnt, erklären wir in einer Extramail.

 Falls wir dann tatsächlich durch einen allgemeinen Lockdown ausgebremst werden und keinen Live-Wettbewerb machen dürfen, würden wir Euch darum bitten, uns die Links zu den Videos zur Verfügung zu stellen  - und Eure Proben, Eure viele Arbeit und Mühe wäre nicht umsonst! Wir wollen noch einmal ausdrücklich darauf hinweisen, dass nicht die Qualität der Aufnahme, sondern euer musikalischer Beitrag bewertet wird. Ein Mitschnitt per Handy ist also für den Regionalwettbewerb völlig ausreichend.

Wir freuen uns alle so auf Euer Musizieren!!

Nun also:
Auf der Website findet ihr die Zeitpläne. Wir haben großen Abstand und viele  Lüftungspausen eingeplant, um ein mögliches Ansteckungsrisiko zu minimieren. Wir erstellen ein genaues Hygienekonzept, Wegepläne in den Räumen etc. 

Natürlich gilt der tagesaktuelle Stand der Verordnungen der Stadt Hamburg. Zurzeit heißt das: 2G+für alle ab 16 Jahren, das heißt, etwaige nicht geimpfte Jugendliche ab 16 Jahre und Erwachsene können nicht am Wettbewerb teilnehmen und auch nicht dabei sein. Genesene müssen ihren Status offiziell belegen können. 

Jede/r Teilnehmende darf eine (1!) Person als Zuhörer*in mitbringen, zusätzlich die Lehrkraft/Lehrkräfte bzw. die Ensemble-Lehrkraft.

Wir werden beim Empfang eine genaue Anwesenheitsliste erstellen und dokumentieren. Einchecken könnt  Ihr Euch/können Sie sich per Luca-App. Achtung: Wir brauchen von allen den Impfnachweis mit Personalausweis! Alle - auch geboosterte - Teilnehmenden, Begleiter*innen, Lehrkräfte und auch alle Zuschauer*innen müssen zusätzlich einen offiziellen Coronatest vorweisen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf (oder alternativ einen PCR-Test, der nicht älter als 48 Stunden ist)

In allen Gebäuden gilt für alle eine Maskenpflicht, auch beim Musizieren! Ausnahme natürlich für Blasinstrumente und Gesang.

In welcher Form die Beratungsgespräche stattfinden werden, entscheiden die einzelnen Regionalausschüsse.

Wir hoffen, dass wir so erfüllende und fröhliche Momente mit viel wunderbarer Musik haben werden.

Falls Ihr noch Fragen habt, könnt Ihr Euch gerne an uns wenden. Aktuelle Informationen findet ihr außerdem auf dieser Website.

Herzliche Grüße -

Johann Jacob Nissen, Regionalausschussvorsitzender Hamburg Nord
Mechthild Weber, Regionalausschussvorsitzende Hamburg Ost
Michael Wagener, Regionalausschussvorsitzender Hamburg Süd-West
Jennifer Nikolic, Regionalwettbewerb Hamburg Süd-West

Stand: 14.02.2021

Die Verlängerung der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie bis mindestens zum 7. März zwingt auch uns einmal mehr zum Umdenken. Wir haben uns Gedanken gemacht, wie wir die Wettbewerbsbedingungen an die neue Situation anpassen können und folgendes beschlossen:

  • Der Einsendeschluss für die Wertungsvideos der Wertungen bis zwei Teilnehmende ab Altersgruppe III ist verschoben auf Samstag, den 20.03.2021
  • Erwachsene Begleiter*innen können den Teilnehmenden die Begleitstimmen in den Solo-Wertungen auch als Aufnahme zur Verfügung stellen. Playback-Wertungsvideos sind zulässig, sofern der oder die Teilnehmende live spielt
  • Erwachsene Begleiter*innen dürfen die Begleitstimme (aufgenommen und live) auch auf einem E-Piano einspielen, um den Aufnahmeort flexibler zu gestalten
  • Jugendliche Begleiter*innen sind von den Regelungen ausgenommen. Jedes Instrument, das gewertet werden soll, muss zeitgleich und live erklingen
  • Sollten in den Solowertungen keine Begleitung möglich sein, werden auch unbegleitete Beiträge akzeptiert und gewertet. Der Umstand fließt nicht in die Bewertung ein.
  • Gemeinsam mit den anderen Landesausschüssen und dem Projektbeirat des Bundeswettbewerbs Jugend musiziert haben wir uns darauf geeinigt, die Kategorien Besondere Ensembles und Jumu open zu verschieben, da das Proben und Aufzeichnen eines gemeinsamen Programms mit 3 oder mehr Personen derzeit nicht möglich ist. Hamburg wird daher die Wertungen am 29.05. und 30.05.2021 durchführen. Der Bundeswettbewerb für die weitergeleiteten Ensembles wird zeitgleich zum WESPE-Wochenende (Wochenende der Sonderpreise) Mitte September voraussichtlich in Bremen stattfinden.
  • Weitere Informationen zur Teilnahme am Online-Wettbewerb

Jugend musiziert Hamburg – Timeline 2021

26.02.2021 

Einsendeschluss Online-Wettbewerb für Programmänderungen

20.03.2021 

Einsendeschluss Online-Wettbewerb für Videos / Fotos 

26.03. bis 28.03.2021 

Auswertung der Wettbewerbs-Videos in der HfMT und Ergebnisbekanntgabe (Infos dazu folgen)

10.04.2021

Voraussichtliche Entscheidung über Austragungsformen (digital oder präsent) der weiteren Wettbewerbsteile

01.05.2021

Einsendeschluss für Programmänderungen des Hamburgischen Regionalwettbewerbs 2021

01.05.2021

Einsendeschluss für Programmänderungen der Wertungen „Besondere Ensembles“ und „Jumu open“

22.05. bis 27.05.2021

Bundeswettbewerb Jugend musiziert (Solo- und Duo-Kategorien) in Bremen

29.05. bis 30.05.2021

Hamburgischer Regionalwettbewerb 2021 (AG Ia/Ib/II)

29.05. bis 30.05.2021

Wertungen „Besondere Ensembles“ und „Jumu open“

06.06.2021

Kleiner Landeswettbewerb Hamburg (Solo- und Duokategorien AG II)

06.06.2021

Sichtung und Vergabe der Sonder- und Förderpreise AG I bis VII (Infos dazu folgen)

11.06.2021

Debütkonzert im Tschaikowski-Saal

Mitte September 2021

Kleiner Bundeswettbewerb Jugend musiziert („Besondere Ensembles“ und „Jumu open“), voraussichtlich in Bremen

Datenschutzhinweis

Diese Webseite verwendet YouTube Videos. Um hier das Video zu sehen, stimmen Sie bitte zu, dass diese vom YouTube-Server geladen wird. Ggf. werden hierbei auch personenbezogene Daten an YouTube übermittelt. Weitere Informationen finden sie HIER